fbpx

Lottospieler träumen vom grossen Gewinn – und alles, was es dafür braucht, ist ein Los. Im Jahr 2018 hat sich dieser Traum in der Schweiz für 18 Menschen realisiert. Sie sind durch einen Lottogewinn zum Millionär geworden. Lotterien fördern die Illusion nach finanzieller Unabhängigkeit und weniger Problemen und sie versprechen die Hoffnung der Angehörigkeit zu einer höheren sozialen Schicht. Kurz: Lotto spielen steht für die Hoffnung auf ein glücklicheres Leben.

Lottoglück macht unzufrieden

Die Statistik spricht jedoch eine andere Sprache. Die Gewinnchancen im Lotto stehen bei 1:140.000.000, was eine miserable Investition ist. Aber die Zahlen zeigen noch mehr. In den USA nehmen Lottogewinner innerhalb von drei Jahren 30-40% an Gewicht zu. Sieben von acht Lottogewinnern gehen innerhalb von sieben Jahren pleite. Die Selbstmordrate ist drei Mal höher als der nationale Durchschnitt.

Selbst wenn jemand im Lotto gewinnt, scheint ihn das nur in den seltensten Fällen wirklich glücklich zu machen.

Interessanterweise sind erfolgreiche Menschen diejenigen, die am seltensten Lottolose kaufen. Warum? Ganz einfach: Es gibt effektivere Wege zum wirklichen und nachhaltigen Erfolg.

Unabhängig von der Glücksfee: Mach Deinen eigenen Erfolg!

Wo entsteht Erfolg im Gehirn? Und wie können wir diese Mechanismen optimal für uns nutzen? Jeder Organismus, der ein Ziel erreichen will, braucht eine Motivation. 

Anhaltspunkte, dass der eingeschlagene Weg erfolgreich sein wird, sind somit unerlässlich. Das kann bei Tieren ein Geruch auf dem Weg zur Futtersuche sein, aber auch die Vorfreude auf das bald Erreichte bei komplexeren Zielen, wie wir Menschen sie uns oft stecken.

 Für die richtige Einordnung dieser Anhaltspunkte sorgt das mesolimbische Dopaminsystem, welches bei allen Säugetieren vorkommt. Dies ist ein uraltes, evolutionär konserviertes System im vorderen Teil des Mittelhirns. Dieses System ist eng mit dem limbischen System, welches der Verarbeitung der Emotion dient, und dem Hippocampus, einer Region die unerlässlich für das Langzeitgedächtnis ist, verbunden.

Während man früher davon ausging, dass Dopamin das Glücksgefühl bei Erfolgserlebnissen auslöst, zeigt die moderne neurowissenschaftliche Forschung, dass das Dopamin eher für die Anreizmotivation verantwortlich ist. Was bedeutet das? Unser Hirn schüttet bereits Dopamin aus, wenn man sich vorstellt, das Ziel schon erreicht zu haben. Und genau diese Vorfreude auf das eigentliche Ziel ist unglaublich wichtig. Insbesondere dann, wenn es sich um herausfordernde Ziele handelt, also wenn die Zielerreichung Entbehrungen mit sich bringt oder Rückschläge beinhaltet.

Visualisierung hilft Dir, Dein Ziel zu erreichen

Es gibt eine spezifische Art, wie Ziele in der Neuro-Linguistischen Programmierung hirngerecht formuliert werden können. Daneben ist die Voraussetzung, ein Ziel überhaupt erreichen zu können, die Vorstellung der Zielerreichung.

In der Sportwelt ist dieses Prinzip weit verbreitet: Amateur- und Profisportler nutzen Mentaltechniken, um sowohl das Ziel wie auch den Weg dorthin zu visualisieren. Sie werden werden dadurch tatsächlich besser.

Doch wie funktioniert das? Eine kurze Anleitung.

  • Lege das Ziel-Bild fest: Was siehst Du? Was hörst Du? Riechst du oder schmeckst Du etwas? Was fühlst Du? Versuche, alle Details vor Deinem inneren Auge darzustellen. Dazu hilft es, die Augen zu schliessen, um den Blick nach Innen zu richten.
  • Wo bist Du im Bild? Manövriere Dich ins Bild hinein, so dass du nicht nur Zuschauer bist, sondern aktiver Teil des Zieles.
  • Erhöhe die Attraktivität des Bildes: Kannst Du das Bild grösser machen? Kannst Du die Farbintensität oder Kontraste verändern? Kannst Du die Lautstärke optimal einstellen? Wie kannst Du einzelne Elemente verändern, um das Ziel noch attraktiver zu machen?

Visualisierungen brauchen Übung und Anleitungen auf dem Weg können dir helfen.

 

Willst Du erfahren, wie man hirngerechte Ziele formuliert und ein Meister von verschiedensten Visualisierungstechniken des NLPs werden?

Natürlich könntest Du ein Buch darüber lesen oder ein Youtube Video schauen. Aber:

Echte Kompetenz entsteht ausschliesslich aus der praktischen Anwendung von Wissen.

Deshalb empfehlen wir Dir: Besuche einen NLP Kurs.

 

Auf den Lottogewinn warten – oder mit NLP erfolgreich werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.